Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Das BAAINBw > Wehrtechnische Studiensammlung > Exponate > Radfahrzeuge > LKW 0,75 t Pritsche (Kraka) 

LKW 0,75 t Pritsche (Kraka)

Die Abbilung zeigt den Lastkraftwagen 0,75 Tonnen Pritsche (Kraftkarren)

Kraka (Quelle: Bundeswehr/WTS)Größere Abbildung anzeigen

Land: Bundesrepublik Deutschland

Ab 1962 entwickelte die Firma Zweirad-Union AG Nürnberg ein kleines Mehrzweckfahrzeug für Land- und Forstwirtschaft, das jedoch kein Verkaufserfolg wurde. Da die Bundeswehr zur Beweglichmachung ihrer Luftlande-Einheiten einen fallschirmabwurftauglichen Rüstsatzträger benötigte, erfolgte nach zwischenzeitlicher Übernahme des Projektes durch die Firma Faun die Weiterentwicklung des Gerätes zum LKW 0,75 t gl Kraka. Dieser "Kraftkarren" ist zusammenklappbar und kann im Gelände bis zu 750 kg Nutzlast oder sieben Soldaten transportieren.

Nach eingehender Erprobung wurden in den Jahren 1974 / 1975 insgesamt 860 Stück geliefert. Der Kraka mit seinen diversen Rüstmöglichkeiten erhöhte die Mobilität der Luftlande-truppe mit ihren Panzerabwehrwaffen wesentlich. Der leichte Waffenträger "WIESEL" hat inzwischen den Kraka abgelöst.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.14


https://www.baainbw.de/portal/poc/baain?uri=ci%3Abw.baain.ueberun.dasbaain.wehrtec.exponat.radfahr.kraka