Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Das BAAINBw > Wehrtechnische Studiensammlung > Exponate > Kettenfahrzeuge > Waffenträger WIESEL Prototyp 

Waffenträger WIESEL Prototyp

Das Bild zeigt den Waffenträger WIESEL auf einer Wiese parkend.

Waffenträger WIESEL Prototyp (Quelle: BWB / WTS)Größere Abbildung anzeigen

Als Nachfolger für den LKW 0,75 t Kraka stellten im Jahr 1973 mehrere Firmen Projektstudien für einen Luftlandepanzer vor. Zielvorstellung war, der Luftlandetruppe ein schnelles, leicht verlastbares Kampffahrzeug zur Verfügung zu stellen, welches der Besatzung im Gegensatz zum Kraka einen gewissen Schutz bot. Dessen Größe und Gewicht hatten sich an den vorhandenen Lufttransportmitteln zu orientieren.

Der ausgewählte Auftragnehmer Porsche fertigte 1977 sechs Prototypen als Träger für verschiedene Waffensysteme. Nach der Erprobung wurde das Projekt 1979 aus Kostengründen eingestellt. Daraufhin übernahm die Wehrtechnische Studiensammlung einige dieser Prototypen in ihre Ausstellung. Die Entwicklung wurde jedoch auf privatwirtschaftlicher Basis von den Firmen Porsche und MAK weitergeführt, und 1984 wurde das Projekt aufgrund des nach wie vor bestehenden Bedarfs vom BWB offiziell wieder aufgenommen.

Der in der heutigen Form seit 1989 in ca. 350 Stück an die Truppe gelieferte WIESEL verfügt über einen VW-Dieselmotor und kann mit einer TOW-Abschussanlage oder einer 20 mm Maschinenkanone Rh 202 ausgerüstet werden. Das Panzergehäuse bietet Schutz gegen Granatsplitter und Infanteriemunition. Die ursprünglich eingebauten, sehr ruhig laufenden Endlosgummiketten des hochmobilen Fahrzeuges werden aus Gründen der Dauerfestigkeit in extremen Klimazonen durch spezielle Endverbinderketten ersetzt.

Der Waffenträger WIESEL wurde zum vergrößerten WIESEL 2 weiterentwickelt, besitzt zusätzlich u. a. eine ABC-Schutzbelüftungsanlage und ist in verschiedenen Versionen im Einsatz.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.14


https://www.baainbw.de/portal/poc/baain?uri=ci%3Abw.baain.ueberun.dasbaain.wehrtec.exponat.kettenf.wiesel