Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > WTD 61 > Portrait 

Portrait der WTD 61

Das Bild zeigt eine Luftbildaufnahme des Geländes der WTD 61 mit Werft I und Tower
Luftbild WTD 61 Manching (Quelle: Bundeswehr / WTD 61)Größere Abbildung anzeigen

Die Wehrtechnische Dienststelle für Luftfahrzeuge und Luftfahrtgerät der Bundeswehr (WTD 61) gehört zum Geschäftsbereich des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr. Sie befindet sich in Manching (Bayern) und wurde 1957 gegründet.

Die WTD 61 trägt innerhalb der Bundeswehr die Verantwortung dafür, dass - zur Sicherheit der Bevölkerung und der fliegenden Besatzung - nur sicheres und leistungsfähiges Fluggerät zum Einsatz kommt.

Diese Aufgabenstellung setzt voraus, dass die WTD 61 an allen nationalen und internationalen Programmen der militärischen bemannten und unbemannten Luftfahrt für die Bundeswehr beteiligt ist. Die Zusammenarbeit findet auf nationaler und internationaler Ebene mit anderen wehrtechnischen und militärischen Dienststellen, Erprobungsstellen, Firmen, Forschungsinstituten, Universitäten und Programmbüros statt.

Auf Grund der Einrichtungen und Ausstattung (eigener Flugplatz mit 2 Start- und Landebahnen sowie fliegende Erprobungsträger mit modernsten Flugzeug-Messanlagen) ist die WTD 61 in der Lage, den größten Teil der Erprobungsaufgaben vor Ort durchzuführen. Ansonsten werden andere Erprobungs- und Schießplätze in Deutschland und bei Partner-Nationen benutzt.
 

Die Alleinstellungsmerkmale der Dienststelle sind:

  • Flugplatz mit Einrichtungen
  • Spezielle Messeinrichtungen für den Flugversuch
  • Reservierte Lufträume für Flugerprobung
  • Instrumentierte Erprobungsträger
  • Fähigkeit zur Flugerprobung (Testbesatzungen, Messingenieure)

Bei der WTD 61 sind derzeit über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 11.10.18


https://www.baainbw.de/portal/poc/baain?uri=ci%3Abw.baain.diensts.wtd61.portrai