Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > WTD 52 > ISIP 2018 

Internationales Symposium Indirekter Schutz in Bad Reichenhall

Vom 16. bis zum 19. Oktober 2018 hat in Bad Reichenhall das „International Symposium on Indirect Protection“ (ISIP) stattgefunden. Ausgerichtet wurde es im Auftrag des Bundesministeriums der Verteidigung durch die Wehrtechnische Dienststelle für Schutz- und Sondertechnik (WTD 52) in Oberjettenberg.

Das Foto zeigt eine Gruppe von Menschen, die sich auf einer nach oben geschwungenen Treppe aufgestellt haben
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ISIP Konferenz 2018 (Quelle: Bundeswehr/WTD 52)Größere Abbildung anzeigen

Zahlreiche Expertinnen und Experten sowie Fachleute aus 15 Nationen nutzten das einzigartige Forum für einen regen Informationsaustausch von Forschungsergebnissen zum Themengebiet des Indirekten Schutzes (Tarnen und Täuschen).

Die während des Symposiums identifizierten neuen Technologie- und Forschungstrends ebnen den Weg für den Einsatz neuer Tarn- und Täuschtechnologien in der Bundeswehr.

ISIP 2018 trug damit erheblich zum Erhalt und Ausbau des Indirekten Schutzes unserer Soldatinnen und Soldaten in allen Einsatzformen bei und leistete einen wesentlichen Beitrag, die Ausstattung der Bundeswehr mit ihren Bündnispartnern zu harmonisieren.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 31.10.18


https://www.baainbw.de/portal/poc/baain?uri=ci%3Abw.baain.diensts.wtd52.isip