Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten im Überblick > Neues Sturmgewehr für die Spezialkräfte

Neues Sturmgewehr für die Spezialkräfte

Am 10. Oktober 2017 hat das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr die Firma Heckler & Koch aus Oberndorf beauftragt, 1.745 Waffen des Typs HK 416 A7 sowie Zubehörteile zu liefern.

Gewehr G95

Das neue Standardgewehr der deutschen Spezialkräfte, das Gewehr G95 (Herstellerbezeichnung HK 416 A7) (Quelle: Heckler & Koch)Größere Abbildung anzeigen

Die Bundeswehrbezeichnung soll voraussichtlich Gewehr G95 sein. Es handelt sich um einen Gasdrucklader im Kaliber 5,56 mm x 45 NATO. Die Waffe hat ein Gewicht von 3690 g und eine Rohrlänge von 14,5". Das Gewehr G95 soll das neue Standardgewehr des Kommando Spezialkräfte und des Kommando Spezialkräfte der Marine werden und wird voraussichtlich ab Januar 2019 an die Truppe ausgeliefert.

Bereits ab November 2017 sollen die technische Erprobung bei der Wehrtechnischen Dienststelle 91 sowie die taktische Erprobung durch die Spezialkräfte beginnen.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 16.10.17 | Autor: BAAINBw PIZ AIN/Dr. Wullers


https://www.baainbw.de/portal/poc/baain?uri=ci%3Abw.baain.aktuell.allena&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB023000000001%7CAS7HCF827DIBR