Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > WTD 41 > Portrait 

Portrait der WTD 41

Die WTD 41 ist das technische Kompetenzzentrum für das Bundesministerium der Verteidigung, das BAAINBw, die Streitkräfte und andere amtliche sowie zivile nationale und internationale Kunden auf dem Gebiet landgebundener Fahrzeugsysteme (Rad- und Kettenfahrzeuge, Spezialfahrzeuge und Fahrzeuge mit unterschiedlichen Anbauten und Sonderaufbauten) und der zugehörigen Fahrzeugkomponenten (Antriebs- und Fahrwerkskomponenten; elektrochemische Energiequellen und –speicher; Kraftfahrzeugelektrik, Prüftechnik, Autonomes Fahren, Robotik und Vetronics) und der mobilen elektrischen Energieversorgung.

Die Wehrtechnische Dienststelle für landgebundene Fahrzeugsysteme, Pionier- und Truppentechnik gründet Ihre einzigartigen Fähigkeiten auf den vorgenannten Kompetenzfeldern auf der synergetischen Verknüpfung von infrastruktureller und personeller Kompetenz einerseits sowie der effektiven örtlichen Konzentration der Ressourcen andererseits. Die vorhandene System- und Methodenkompetenz ist in dieser Art einmalig und für die wehrtechnische wie die zivile fahrzeugbauende Industrie gleichermaßen attraktiv.

Die WTD 41 ist außerdem das Technologiezentrum für den Bereich des Pionier- und Truppengerätes der Bundeswehr. Hierzu gehören die Pioniermaschinen und –hilfsgeräte, die Geräte der mechanisierten Kampfmittelaufklärung und Kampfmittelabwehr, die militärischen Brücken und Übersetzmittel, die Gebiete der Betriebsstoffversorgung mit Tankwagen, Betriebsstofflagertechnik und Pipelinetechnik (beispielsweise mobiles Feldpipelinegerät für Betankungsstationen und Feldtanklagern) und die Unterbringung im Einsatz mit Systemen und Komponenten der Feldlagertechnik und mobilen Sanitätseinrichtungen.

Weitere Tätigkeitsfelder umfassen die Bereiche der Bodenmechanik, der Hydraulik und der Druckgastechnik.Ferner werden hier Tankwagen und mobile Betriebsstoffbehälter unterschiedlicher Ausführungen, auch während der Nutzung, technisch betreut.

Ferner nimmt die WTD 41 die Projektleitung in Rüstung und Nutzung von querschnittlichen Werkzeugen, Werkzeugsätzen (WZS), Werkzeugausstattungen (WZA), Prüfgeräten für WZS und WZA, Pioniermaterial, Pioniergerätesätze, Tauchgerät, Leitern/Tritte/Aufstiegshilfen/Boarding-ausstattungen, Transport- und Lagerhilfsmittel, Mittel für Konservierung und Verpackung, Luftentfeuchtungsgerät sowie für das Eisenbahnwesen der Bundeswehr wahr.

Der Verantwortungsbereich der WTD 41 beinhaltet im Wesentlichen folgende Punkte

  • Die Erprobung / Untersuchung und Bewertung landgebundener Fahrzeugsysteme
  • Die Erprobung /Untersuchung von Fahrzeugbaugruppen
  • Die Erprobung / Untersuchung von Pionier- und Truppengerät
  • Die fachtechnische Gesamtverantwortung (inkl. Erprobung / Untersuchung) für Batterien, Ladetechnik und Brennstoffzellen aller Teilstreitkräfte
  • Die fachtechnische Verantwortung für die Kfz-Elektrik, Kfz-Bordnetzsimulation, für die Diagnose an Kfz-Bussystemen, für elektrische Prüfungen an Baugruppen und Komponenten, für Prüfungen an Stromerzeugern und für schwingungstechnische Umweltprüfungen
  • Die Musterzulassung von mechanischen und elektronischen Baugruppen
  • Die fachtechnische Gesamtverantwortung für Technologie von Fahrzeugkomponenten
  • Studien zur Forschung und Technologie für fahrzeugspezifische Anwendungen
  • Die fachtechnische Unterstützung des amtlichen Vorhabenmanagements
  • Die Kooperation mit Hochschulen und internationalen wehrtechnischen Einrichtungen und die Mitarbeit in internationalen Gremien
  • Die Durchführung von experimentellen und analytischen Untersuchungen und integrierten Nachweisführungen im Rahmen des Customer Product Managements (CPM)
  • Die technische Betreuung bei der Nutzung landgebundener Fahrzeugsysteme, Fahrzeugbaugruppen, Pionier- und Truppengeräts
  • Die Projektleitung für ihr zugeordnete Produkte

Bei der WTD 41 sind gegenwärtig (Stand 03/2017) 463 Mitarbeiter beschäftigt. Zusätzlich bildet die WTD 41 insgesamt 15 Auszubildende in den Berufen Kfz-Mechatroniker und Elektroniker für Geräte und Systeme aus.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 10.04.17


http://www.baainbw.de/portal/poc/baain?uri=ci%3Abw.baain.diensts.wtd41.portrai