Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > WTD 52 > Portrait 

Portrait der WTD 52

Gruppenfoto der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor dem Verwaltungsgebäude der WTD 52

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WTD 52 (Quelle: Bundeswehr / WTD 52)Größere Abbildung anzeigen

Die 1957 gegründete Dienststelle gehört zum Geschäftsbereich des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) in Koblenz.

Die WTD 52 ist die einzige Wehrtechnische Dienststelle in alpiner Umgebung. Damit wird in effektiver Art und Weise die Nutzung der „dritten Dimension“ (Höhe) für Untersuchungszwecke möglich. Die spezielle Infrastruktur der WTD 52 bestehend aus Bergerprobungs- und -sprengplatz, Untertageanlage und Seilbahn weist Alleinstellungsmerkmale auf. Diese werden für die eigenen Kernkompetenzen, aber auch im Verbund mit den anderen Wehrtechnischen Dienststellen genutzt.

Die Kernkompetenzen umfassen Schutzaspekte für die Bereiche Land, Luft und See. Dabei ist die WTD 52 nicht nur zentraler Ansprechpartner in Fragen des Direkten und Indirekten Schutzes, sondern bearbeitet auch sondertechnische Fragestellungen. Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr wurde der WTD 52 im Jahr 2012, die Aufgabe der „Physikalischen Detektion von Improvised Explosive Devices (IED)“ übertragen.
Der hohe Stellenwert der vielfältigen Schutzaspekte, die von der WTD 52 bearbeitet werden, hat sich in den verschiedensten Einsätzen der Bundeswehr bestätigt. Aus diesem Grund richtet sich das Aufgabenportfolio der WTD 52 am Schutz der Soldatinnen und Soldaten in gegenwärtigen und künftigen Einsatzszenarien aus.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.14


http://www.baainbw.de/portal/poc/baain?uri=ci%3Abw.baain.diensts.wtd52.portrai